Ashton Kutcher vom Actor zum Activist

Ashton Kutcher vom Actor zum Activist

Ashton Kutcher ist für die meisten als Schauspieler bekannt, der unter anderem bei “Two and a Half Men” zu sehen war.
Aber nicht viele wissen, dass er einen großen Teil zum Kampf gegen Kindersexhandel und Kindesmissbrauch beiträgt.
Ashton Kutcher und Demi Moore gründeten 2012 “Thorn”, eine Organisation, die darauf spezialisiert ist, den globalen Kindersexhandel auszulöschen. Mithilfe von Technologien entwickelt die Organisation Werkzeuge, um die Online-Ausbeutung von Kindern aufzuspüren und zu identifizieren. Thorn stellt diese Tools und Ressourcen den Strafverfolgungsbehörden, Unternehmen und Organisationen zur Verfügung, die die Verbrechen aufspüren und rechtlich verfolgen können. Im Jahr 2018 berichtete Thorn, dass mehr als 9.000 Strafverfolgungsbeamte ihre Produkte in 38 verschiedenen Ländern verwenden.

Im Jahr 2018 halfen Thorns technologische Instrumente den Strafverfolgungsbehörden, mehr als 10.000 Opfer des Kindersexhandels zu identifizieren. Kutcher und Thorn arbeiten daran, sexuelle Ausbeutung von Kindern und Online Material diesbezüglich auszurotten, um eine sicherere Welt für Kinder zu schaffen.
Kutcher kritisiert zudem auch die umfassenden Datenschutzreformen der EU und macht Sie verantwortlich für die Gefährdung von
tausenden Kindern. Das macht seiner Meinung nach auch die Online Verfolgung und Aufdeckung von sexuellem Missbrauch viel schwieriger.
In einem Tweet appelliert Ashton Kutcher, dass alternative Rechtsvorschriften eingeführt werden müssen, um Kinder in Europa vor (online-) Missbrauch zu schützen. Er betont auch, dass dies ein sehr aktuelles Problem ist, das dringend behoben werden sollte, weil jedes Kind, das unter solchen Umständen aufwächst, es verdient hat, gerettet zu werden.
Ashton Kutcher zeigt durch seine engagierte Arbeit nicht nur ein großes Maß an Empathie, sondern sorgt mit seiner Reichweite auch dafür, dass Menschen ohne eine Stimme gehört werden können.

Intizar

Intizar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.