Begriffserklärung: Künstliche Intelligenz

Begriffserklärung: Künstliche Intelligenz

Ihr habt wahrscheinlich alle schon einmal davon gehört, doch was ist künstliche Intelligenz genau?

Künstliche Intelligenz (KI) bzw. Artifizielle Intelligenz (AI) ist ein Bereich der Informatik, in dem mithilfe von Maschinen menschliche Intelligenz simuliert wird. Das bedeutet, dass diese Maschinen Informationen erfassen können, um daraus Schlussfolgerungen zu ziehen, durch welche sie sich eigenständig verbessern können. Sie können also wie wir Menschen aus Erfahrungen lernen.

Beispiele für künstliche Intelligenz sind ein Schachspiel gegen einen Computer oder ein selbstfahrendes Auto.

Die Geschichte der künstlichen Intelligenz

Erstmals wurde der Begriff 1956 präsent, jedoch beschäftigte sich die Forschung damals noch mit Themen wie Problemlösung und symbolischen Methoden. Erst einige Jahre später, in den 1960ern, begann man Computer darauf zu trainieren, das grundlegende Denken der Menschen nachzuahmen. Heute hat man bereits die Möglichkeit, mithilfe großer Datenmengen durch die Künstliche Intelligenz Algorithmen zu entwickeln und Verbesserungen bei Rechenleistung und Datenspeicherung vorzunehmen.

Ziel der künstlichen Intelligenz

In Hollywood-Filmen sowie in Science-Fiction-Büchern mögen menschenähnliche Roboter zwar die Weltherrschaft übernehmen, jedoch sind die aktuellen KI-Technologien in der Realität weder so intelligent, noch furchteinflößend. Sie haben ein ganz anderes Ziel, nämlich die Fähigkeiten des Menschen zu erweitern und ihn zu unterstützen, statt ihn zu ersetzen. Die künstliche Intelligenz öffnet uns viele Türen und damit Chancen, um einen anderen Blick auf die Welt zu entwickeln.

Künstliche Intelligenz im Alltag

Künstliche Intelligenz wird in verschiedensten Bereichen unseres Alltags eingesetzt. Im Gesundheitswesen ermöglicht uns Künstliche Intelligenz beispielsweise Röntgenbilder auszuwerten oder Patienten an die Medikamenteneinnahme zu erinnern. Im Einzelhandel werden mithilfe von künstlicher Intelligenz virtuelle Einkäufe möglich und im Sport können dadurch fotografisch Spielzüge erfasst werden, um diese dann zu optimieren. Zu guter Letzt macht die künstliche Intelligenz in der Fertigung möglich, dass Auslastung und Nachfrage prognostiziert werden können.

Sarah

Sarah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.