Chanukka sameach!

Chanukka sameach!

Chanukka sameach!, so wünscht man sich im Judentum ein fröhliches Chanukka.
Das alljährliche jüdische Lichterfest wird dieses Jahr vom 28. November bis 6. Dezember gefeiert.
Das Fest geht acht Tage lang, da die Menora, der acht- oder neunarmige Kerzenständer, trotz wenig Öl, welches im Kampf nicht vernichtet wurde, ganze acht Tage lang brannte.
Auch heute wird dieses Wunder noch gefeiert.
Man versammelt sich mit Familie und Freunden, singt Chanukkalieder und isst vor allem in Öl gebackene Speisen.
Jeden Tag wird eine weitere Kerze der Menora angezündet, sodass am achten Tag acht Kerzen brennen.

Habt ihr alles über das Fest und seine Hintergründe gewusst?
Wenn nicht, dann seid ihr nicht allein. Ein Großteil der Menschen in Deutschland weiß leider viel zu wenig über das jüdische Leben.
Das will die Arbeitsgemeinschaft „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ unserer Schule ändern und startete ein Projekt.
In der Woche des Festes, finden Unterrichtsstunden zu diesem Thema statt. Es gibt eine Durchsage und ein Kunstprojekt am Haupteingang. Die Vitrine wurde passend zum Fest mit einer selbstgestalteten Menora, vielen Bildern und einem Quiz über das Judentum, geschmückt.

Wir bedanken uns bei der Arbeitsgemeinschaft „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ für ihren Einsatz, unserer Schulgemeinschaft das jüdische Leben näher zu bringen.

Laura

Laura

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.