Kurt Cobain- Rock in Peace

Kurt Cobain- Rock in Peace

Mit Kurt Cobain beginnen wir unsere Woche mit dem Thema “Musik Icone der Vergangenheit”.

Kurt Cobain und seine Band “Nirvana” prägt die Musik bis heute und zählt als Vorbild vieler Musiker. Er wurde als Sänger, Gitarrist und Songwriter der Band Nirvana berühmt und hat bis heute eine sehr große Fanbase. Er ist am 20. Februar 1967 in Aberdeen, Washington geboren und starb am 5. April 1994 in Seattle, Washington gestorben.
Er bekam zu seinem 14. Geburtstag eine Gitarre von seinem Onkel und mit 15 Jahren hat er bereits angefangen mit Gründungsmitglied von Nirvana (Krist Novoselić), Musik zu machen (1982). Er lernte in den folgenden Jahren ebenfalls Buzz Osborne und Dale Crover aus der Band “The Melvins” kennen. Er wurde von ihnen inspiriert mit seiner Musik in Richtung Indie- Punkrock zu gehen. Kurt Cobain hatte mit seinen Eltern oft heftige Streitereien und wechselte mehrmals den Wohnsitz. Er wohnte zeitlang bei seinen Großeltern dann bei einem seiner Onkel, bei den Eltern seines Freundes, um es zusammen zu fassen, bei 10 verschiedenen Familien innerhalb von vier Jahren. Kurt Cobain brach mit 18 Jahren die Schule ab und zog mit seiner Freundin Tracy Marander nach Olympia, Washington. 1986 traten Cobain und Novoselić in verschiedenen Bands auf und daraus bildete sich schließlich Nirvana. Mit Nirvana selbst veröffentlichte Cobain die drei Alben Bleach (1989), Nevermind (1991) und In Utero (1993) und zahlreiche Singles und Ep’s wie z.B “Smells like Teenspirit und “Heartshaped box”.

Am 11. April 1989 lernte er Courtney Love in Portland kennen. Sie heirateten am 24. Februar 1992 auf Hawaii. Seine Tochter Frances Bean wurde am 18. August geboren.
Cobain litt unter sehr starken Magenschmerzen, die von Ärzten nicht diagnostiziert werden konnten. Der Verzicht auf Alkohol und das Rauchen hat zu keiner Verbesserung geführt. Durch erste Erfahrungen mit Drogen entdeckte er dass diese seine Schmerzen linderten. Seit dem (1990) spritzte er sich regelmäßig Heroin. Nachdem das Album “Nevermind” 1991 veröffentlicht worden ist, wurde sein Drogenkonsum exzessiver. Trotz insgesamt 6 Therapieversuchen hatte Kurt Cobain kein Erfolg dabei seine Abhängigkeit zu bekämpfen. Es wurde bei ihm später zusätzlich eine bipolare Störung diagnostiziert.
Im März 1994 wurde die “In-Utero-Tour” aufgrund von Cobains Drogen- und Magenproblemen abgebrochen. Kurt Cobain wurde von seinem näheren Umfeld dazu gedrängt einen Drogenentzug zu machen. Am 1. April ist Cobain aus der Entzugsklinik geflohen und ist untergetaucht. Die Band “Nirvana” hat sich zu der Zeit bereits getrennt. Kurt Cobain starb Tage später am 5. April 1994 in Seattle, Washington. Man fand ihn mit einer Überdosis Heroin und einem Kopfschuss auf. In dem Abschiedsbrief den er hinterließ, zitiert er eine Line aus dem Neil Young Song “My My, Hey Hey (Out of the blue). “It’s better to burn out than to fade away.”
„Es ist besser, auszubrennen als zu verblassen.“

Intizar

Intizar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.