Last-Minute Geschenke – die Rettung in letzter Minute

Last-Minute Geschenke – die Rettung in letzter Minute

Weihnachten steht vor der Tür und du hast immer noch keine Geschenke? Das ist noch lange kein Weltuntergang, denn hier findest du vier verschiedene Last-Minute Geschenke, die du einfach und schnell nachmachen kannst.

1. Selbstbemalte Tasse

Material: Porzellanstift und weiße, nicht bedruckte Tasse

So geht´s: Zuerst suchst du dir ein Motiv aus,  dabei kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Hier sind ein paar Beispiele aufgelistet:

  • Sprüche, wie Smile every day, Life Love Laugh oder Enjoy the little things, …
  • Zeichnungen, wie Kakteen, Tiere oder ein Schneemann, …
  • der Anfangsbuchstabe von der Person, der du die Tasse schenken willst
  • usw.

Nun überträgst du diese Motive auf deine Tasse, dafür benötigst du den Porzellanstift. Anschließend kannst du, wenn du willst, die Tasse noch verschönern, indem du zum Beispiel Blümchen, Herzen oder dein Name darunter schreibst bzw. malst.

Anschließend muss deine Tasse noch in den Ofen um die Schrift zu versiegeln. Wie lange und bei wie viel Grad ist von Stift zu Stift  unterschiedlich (dies steht auf dem Stift).

Und schon ist deine personalisierte Tasse fertig!

2. Glückspillen

Material: Smarties, Glas (ich habe hierfür einfach ein altes Marmeladenglas verwendet), Blatt Papier, Schere, Kleber und Buntstifte

So geht´s: Zuerst schneidest du dir das Blatt Papier so zu, dass du es später auf das Glas kleben kannst. Anschließend schreibst du auf das Blatt als Überschrift „Gebrauchsanweisung“ und malst darunter, in allen Farben, die deine Smartie packung enthält, mit den Buntstiften kleine Kreise links auf das Blatt. Nun schreibst du neben die einzelnen Farbpunkte den Gebrauch der Smarites  dieser Farbe. Ich habe dabei folgendes geschrieben:

  • Gelb= Wenn du traurig bist
  • Blau= Wenn du dich geärgert hast
  • Rot= Wenn du Angst hast
  • Grün= Wenn du müde bist
  • Braun= Wenn du dich einsam fühlst
  • Rosa= Wenn du Hoffnung brauchst
  • Orange= Wenn du überfordert bist
  • Violett= Wenn du Glück brauchst

Anschließend klebst du diese „Gebrauchsanweisung“ auf dein Glas. Jetzt kannst du das Glas nach deinem Geschmack noch verschönern, zum Beispiel indem du auf den Deckel, wie ich es getan habe, „Glückspillen“ schreibst.

Und schon sind deine eigenen Glückspillen fertig!

3. Wenn- Buch

Material: Notizheft oder buntes Tonpapier (das du dann anschließend mit einem Band zusammenbinden kannst), Buntstifte, Tesa und wahlweise auch Washi Tape, Sticker oder bunte Papiere mit Muster.
Zusätzlich brauchst du noch die individuellen Dinge für deine einzelnen Seiten (Beispiele dafür stehen unten in der Anleitung)

So geht´s: Das Prinzip ist sehr einfach. Du schreibst auf jede Seite deines Buches einen Satz, wie „wenn du mal verletzt bist“ und klebst dazu anschließend mit Tesa ein passendes Objekt ein, hier wäre dies ein Pflaster. Ich liste dir dafür 21 unterschiedliche Möglichkeiten auf:

  • Wenn du mal verletzt bist: Pflaster
  • Wenn du mal ein Licht im Dunklen brauchst: Teelicht
  • Wenn du mal die zündende Idee brauchst: Streichholzpackung
  • Wenn du mal vergesslich bist: Post-It´s
  • Wenn du mal traurig bist: Schokolade
  • Wenn du mal den Faden verliehst: Faden
  • Wenn dir mal die Worte fehlen: Buchstabensuppe
  • Wenn du mal keinen Ausweg weißt: Labyrinth Rätsel
  • Wenn du mal etwas festhalten möchtest: Büroklammer
  • Wenn es mal etwas zu feiern gibt: Konfetti
  • Wenn du hoch hinaus willst: Luftballon
  • Wenn du mal Glück brauchst: Glückscent
  • Wenn dir mal langweilig ist: Luftpolsterfolie
  • Wenn mal alles schief geht: Lineal
  • Wenn du mal ein Wunder brauchst: Wunderkerze
  • Wenn dir mal der Durchblick fehlt: Brillenputztuch
  • Wenn du mal eine Schrauber locker hast: Schraubenzieher
  • Wenn du mal krank bist: Erkältungsteebeutel
  • Wenn du mal die Nase voll hast: Taschentuch
  • Wenn dein Akku mal leer ist: Batterie

Natürlich kannst du auch andere, eigene Ideen umsetzten. Und falls mal ein Objekt zu groß oder dick ist es in das Buch zu kleben, kannst du die Seite auch einfach mit einer Nummer markieren und ein Päckchen mit der entsprechenden Nummer dazu schenken.

Und schon ist dein Wenn- Buch fertig!

4. Selbstgemachte Christbaumkugeltiere

Material: Weiße, nicht bedruckte Christbaumkugeln, Bastelfilz (zusätzlich kann man auch noch kleine Filskügelchen verwenden), Tonpapier, Heißklebepistole, permanenter Filzstift und wahlweise Pfeifenputzer in weiß und rot.

So geht´s: Zuerst suchst du dir aus, welche Tiere du gestalten willst. Ich habe mich für ein Rentier, einen Pinguin, einen Fuchs und einen Eisbär entschieden.
Anschließend schneidest du Ohren, die Gesichtsform, sowie die Nase (kann auch eine Filzkugel sein) der einzelnen Tiere aus. Zusätzlich kannst du auch noch eine Mütze oder einen Schal (aus verzwirbelten weißen und roten Pfeifenputzern) gestalten.

Nun klebst du nur noch mit Hilfe der Heißklebepistole die Ohren, die Nase, usw. fest und zeichnest mit dem permanenten Filzstift die Augen der jeweiligen Tiere. Ich habe mich hierbei für geschlossene Augen entschieden, jedoch kannst du auch offene Augen malen.

Und schon sind deine Christbaumkugeltiere fertig!

Viel Spaß beim Nachbasteln und verschenken!

Sarah

Sarah

Ein Gedanke zu “Last-Minute Geschenke – die Rettung in letzter Minute

  1. Was für nette Ideen und Anregungen und wie hübsch und liebevoll die Geschenke für Eure Seite in Szene gesetzt worden sind! Es steckt viel Arbeit dahinter, herzlichen Dank an Euch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.