Millionengeschäft oder unnötige Investition?

Millionengeschäft oder unnötige Investition?

Unsere SchülerInnen stehen nach ihrem Abitur immer vor einer großen Frage: Was mach ich jetzt? 12 Jahre lang geht man zur Schule, schreibt sein Abitur, aber dann? Arbeiten? Studieren? Eine Ausbildung beginnen? Für manche SchülerInnen ist keiner dieser Wege eine Option.

Start-Ups. Der neue Trend nach der Schule. Innovative Denkanstöße werden zu einer Geschäftsidee mit hohem Wachstumspotenzial. Mit Hilfe von Investoren und Spenden wird ein Unternehmen gegründet und Stück für Stück weiterentwickelt. SchülerInnen werden selbstständig und verwirklichen ihre Ideen.

,,Brainadept” ist ein Start-up, das ein ehemaliger Schüler des GiPS gegründet hat. Vor allem für unsere SchülerInnen könnte dieses Start-up interessant werden, denn Erik und sein Team haben es sich zum Ziel gemacht, das Lernen zu revolutionieren.
Unsere GiPS-online Autoren Ben und Leo haben für euch ein spannendes und interessantes Interview mit dem Gründer geführt. Aber dazu am Freitag mehr. Bleibt gespannt!

Kibele

Kibele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.