Mobilität – Das 9- Euro-ticket

Mobilität – Das 9- Euro-ticket

Heutzutage ist jeder mobil. Ob auf dem Weg zur Schule, ins Büro oder auch zum Fußballspielen mit den Freunden – immer sind wir in Bewegung.
Unterwegs sein kann man mit verschiedenen Mitteln. Mit dem Auto, zu Fuß oder auch mit dem Bus und der Bahn. Einfach Auto fahren ist teuer; nicht jeder kann sich ein eigenes Auto, kombiniert mit den jetzigen Spritpreisen, leisten. Gerade dehalb ist es so wichtig, dass der Bus- und Bahnverkehr in Deutschland sehr ausgebaut ist. Täglich bringen sie mehrere Millionen Menschen an ihre Ziele.Die meisten Fahrgäste verfügen über ein Monats- oder Jahresabo bei der jeweiligen Bus- und Bahnfirma.
Nun soll ein 9-Euro-Ticket eingeführt werden, um die derzeitig hohen Spritpreise zu „vermildern“. Aber wie sinnvoll ist diese Idee wirklich?

Zunächst ist zu erwähnen, dass der Ukrainekonflikt noch lange nicht gelöst ist. Seit dem Beginn des Krieges sind bei uns in Deutschland die Spritpreise durch die Decke geschossen.Noch nie waren die Literpreise so hoch. Normalerweise liegen sie bei durchschnittlich ca. 1€ – 1,20€, zu Spitzenzeiten waren sie jedoch schon weit über 2€. Das dies viele Autofahrer belastet, ist selbsterklärend.
Wenn man jeden Tag das Auto benötigt, um zur Arbeit und dann wieder nach Hause zu fahren, Kleinigkeiten in der Stadt zu erledigen und weiteres, muss man sehr tief in die eigene Tasche greifen.
Der Staat hat das Problem natürlich schon im Auge. Die Spritpreise sinken ja auch schon, nur das leider sehr langsam. Zum jetzigen Zeitpunkt sind wir immernoch bei durchschnittlich 2€.
Bus und Bahn sollen jetzt zur Rettung eilen, Deutschland möchte im ganzen Land das sogenannte 9-Euro-Ticket einführen, mit welchem man einen Monat lang für einen Preis von lediglich 9€, Bus und Bahn unbegrenzt nutzen kann.Das Fahrkarten-Sonderangebot soll ab dem 1.Juli bis zum 31.August gültig sein.
Das bedeutet, dass nur in den drei Sommermonaten Juni, Juli und August das Angebot verfügbar ist, denn ab September gelten dann wieder die gewohnten Preise. Die Personennahverkehrmonatskarte ist bundesweit gültig, man kann also mit ihr auch in weiter weg gelegene Orte fahren. Das Ticket beschränkt sich nicht auf eine bestimmte Personengruppe; das Alter spielt keine Rolle. Auch diejenigen, die bereits ein Abo besitzen, bekommen dieses zurückerstattet. Das Ticket selbst gilt nur für den Regionalverkehr und nicht für den DB-Fernverkehr, also ICE,IC oder EC.

Grundsätzlich finde ich die Idee hinter dem 9-Euro-Ticket gut, wir fördern in Deutschland den Personennahverkehr mit so viel Geld, dass man in ruhig öfter benutzen könnte.Die ganzen Kosten sollten nicht umsonst gezahlt werden.Die Einführung als Entlastung der derzeitigen Lage was Spritpreise und weitere diverse Folgen des Ukrainekonflikt angeht, ist sehr gelungen, denn ich denke, dass viele momentan davon profitieren könnten. Es gibt genug Leute, die nicht zur Arbeit können, weil die Preise viel zu teuer sind und hier würde das Ticket dann z.B. seine Wirkung zeigen.
Doch trotzdem gibt es etwas am Fahrkarten- Sonderangebot zu bemängeln, und zwar die Zeitspanne, in der das Angebot gültig ist.
Ich vermute, dass die meisten von uns in der Sommerzeit nicht so viel mit Bus und Bahn „rumreisen“ werden, um zur Schule oder zur Arbeit zu kommen, zumal auch Pfingsten und Sommerferien in der Zeitspanne enthalten sind.

Aber naja, vielleicht bin ich auch der einzige.
Was haltet ihr von der Idee? Könnt und werdet ihr von dem 9-Euro-Ticket profitieren?
Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

Milot

Milot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.