„Schreib für Freiheit“

„Schreib für Freiheit“

Diesen Dienstag hieß es am GiPS: Briefe schreiben bis die Hände weh tun. Trotz vorgezogenen Ferien konnte doch noch pünktlich zur Weihnachtszeit der jährlich wiederkehrende Briefamarathon von Amnesty International stattfinden. 

Auch in diesem Jahr wieder hat die SOR-Gruppe in engagierter Vorarbeit Materialien bestellt, Briefe geordnet, Plakate im Schulhaus aufgehängt und wartet nur darauf, alle unterschriebenen Briefe endlich abschicken zu können. Wie die letzten Jahre auch werden den Stufen Fälle aus Ländern, in denen Menschenrechte verletzt wurden, zugeteilt und ihre Aufgabe ist, es so viele Briefe wie möglich an die Regierungen der Länder zu schreiben, damit die zu Unrecht Inhaftierten eine Chance auf Freilassung bekommen. 

Ein Fall aus diesem Jahr ist der Menschenrechtler Germain Rukuki aus Burundi, einem Staat im Osten Afrikas, der aufgrund von einer Präsidentschaftswahl 2015 in eine politische Krise geriet. Germain Rukuki ist einer der wenigen Aktivisten, die das Land nicht verlassen haben und wurde aufgrund seiner friedvollen Arbeit in der Nichtregierungsorganisation ACAT-Burundi im April 2018 zu 32 Jahren Haft verurteilt wurde. Dieses Jahr hat das höchste Gericht Burundis entschieden, die Verhandlung müsse wiederholt werden, da beim letzten Mal weder Rukuki noch sein Anwalt anwesend waren. Amnesty International möchte mit dem Briefmarathon erreichen, dass eine gerechte Verhandlung stattfindet und Germain Rukuki nicht weitere Jahre unberechtigt in Haft sitzen muss.

Weitere Fälle sind zum Beispiel die saudiarabische Frauenrechtlerin Nassima Al-Sada, die ohne Urteil im Gefängnis sitzt oder der Journalist Khaled Drareni, der wegen dem Bericht einer Demonstration in Algerien zu zwei Jahren Haft verurteilt wurde.

Auch wenn durch die Pandemie jeder von uns mit mehr als sonst zu kämpfen hat, ist es trotzdem wichtig nicht den Blick über den Tellerrand zu verlieren. In dem Sinne hoffen wir, dass die Briefe zugestellt werden und etwas bewegen können.

Weitere Infos zum Briefmarathon 2020:

https://www.amnesty.de/sites/default/files/2020-11/Amnesty-Briefmarathon-2020-Broschuere.pdf

Marija

Marija

Ein Gedanke zu “„Schreib für Freiheit“

  1. Sehr interessantes Thema! Es macht richtig Spaß eure Seite zu lesen, da von witzigen Artikeln, über Rezepten und schulinternen Infos bis hin zu ernsten, informativen Themen immer was dabei ist- Daumen hoch& weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.