Was ist Fast Fashion?

Was ist Fast Fashion?

Fast Fashion ist ein Geschäftsmodell der Modeindustrie, wodurch es möglich wird, die neusten Trends innerhalb kürzester Zeit für die große Masse käuflich zu machen. So gelingt es den Herstellern ihre Kollektionen schnell und ständig zu ändern, um rasch auf den Markt reagieren zu können. Kleidung wird so billig wie noch nie hergestellt und schließlich auch zu einem günstigen Preis verkauft, wodurch vor allem viel Kleidung konsumiert, nur kurz oder nie wieder getragen wird, auch aufgrund miserabler Qualität, und ohne dramatischen Geldverlust des Konsumenten weggeworfen werden kann.

Was ist das Gefährliche daran?

Große Auswahl durch die riesige Anzahl an Kollektionen und das auch noch zu einem günstigen Preis klingt doch eigentlich nicht schlecht.

Zumindest für den Konsumenten. Da diese Mode so günstig ist, hat sie sich zum Wegwerfartikel verwandelt. Die Trends von heute sind Müll von morgen. Kleidung wird nicht mehr lang getragen, nicht mehr wertgeschätzt und nicht mehr gepflegt. Die Fast-Fashion-Konzerne bleiben auf Bergen unverkaufter Wahre sitzen, sodass sie die Saisonware vernichten müssen, da diese Kleidung so wenig Wert ist, sodass es sich für die Konzerne nicht lohnt diese aufzubereiten. Zudem wird die Umwelt enorm belastet. Ressourcen werden aufgebraucht, da Polyester, aus dem der Großteil aller Fast-Fashion-Produkte gefertigt werden, aus nichterneuerbarem Erdöl hergestellt wird. Synthetische Mikrofasern, zum Beispiel von Fleece-Kleidung, lösen sich in der Waschmaschine und landen in Flüssen und Meeren. Laut Greenpeace kann durch eine einzige 6-Kilogramm-Waschladung von Synthetik-Stoffen bis zu 700.000 Mikrofasern in die Umwelt gelangen und dadurch unter anderem Seevögel und Meerestiere gefährden und somit auch in unsere Nahrung gelangen. Hinzu kommt, dass die meisten Produktionshallen in Niedriglohn-Ländern liegen und dort die Arbeiter*innen unter schlechten Arbeitsbedingungen arbeiten lassen und sie ausbeuten.

Anna

Anna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.