Ein Blick hinter die Kulissen von GiPS online

Ein Blick hinter die Kulissen von GiPS online

Instagram Posts, Plakate im Schulhaus und dreimal die Woche neue Artikel – die Arbeit, die hinter unserem Online-Magazin steckt und jedem ersichtlich scheint. Doch natürlich ist das nicht alles. Mit diesem Artikel möchten wir euch einen kleinen Einblick hinter die Kulissen von GiPS online ermöglichen.

Montagmorgen, 6 Uhr – Heute sollen zwei Artikel in der Rubrik Lifestyle erscheinen. Die Posts für Instagram sind schon vorbereitet, der Timer, nach dem die Artikel automatisch hochgeladen werden, ist auch gesetzt. So können zuverlässig jeden Montag, Mittwoch und Freitag pünktlich um 6 Uhr morgens die Artikel hochgeladen werden. Fertig geschrieben sein müssen die Artikel allerdings schon mindestens drei Tage davor. Nur so bleibt noch genügend Zeit für die Korrektur und den letzten Feinschliff.

Brain storming

Doch bevor Artikel überhaupt geschrieben werden können, müssen erst Ideen gesammelt werden. Dafür nutzen wir meistens die Unterrichtszeit am Mittwochnachmittag. Nicht selten müssen Treffen aber auch in schulfreier Zeit stattfinden. Dafür werden Meetings über BigBlueButton gestartet, bei denen wir Vorschläge und Ideen austauschen. Dank Corona wurden Moodle und BigBlueButton zu unseren besten Freunden. Welche Themen interessieren uns Schüler gerade? Können wir neue Formate anbieten? Was könnte ein potenzielles nächstes Monatsthema sein? Nach hitzigen Diskussionen – schließlich möchte jede Idee gehört werden – kommt es schließlich zur Abstimmung und Planung. Artikel werden verteilt, die FotographInnen stimmen sich ab, der/die ProtokollantIn hält alles fest.

Work, work, work

Nun liegt es an jedem Einzelnen, seine Aufgabe zu erledigen und Texte zu schreiben. Natürlich gibt es festgelegte Fristen, an die die ProjektleiterInnen Anna und Sarah gerne mal erinnern, aber letztendlich kommt es auf eine gute Eigenorganisation an. Dabei stehen wir immer über Gruppenchats in Kontakt. Diese spielen eine zentrale Rolle für unsere Kommunikation.

„Sind die Artikel für nächsten Freitag schon fertig korrigiert?“

„Fehlen irgendwo noch Bilder?“

„Wann genau sollte der Artikel zur SMV nochmal hochgeladen werden?“

„Haben die Werbepartner das Geld überwiesen?“

In intensiven Arbeitsphasen werden fast täglich Fragen wie diese gestellt. Wir können uns sehr glücklich schätzen, dass uns dieser Weg der Kommunikation zur Verfügung steht. Denn ohne WhatsApp und co. würde sich so manch spontane Entscheidung sehr viel schwieriger gestalten.

Final Countdown

Pünktlich zum Start des neuen Monatsthemas sollten die meisten Artikel fertig sein. Am ersten Tag des neuen Monats treffen wir uns früher in der Schule, um neue Plakate aufzuhängen und eine Durchsage zu machen. Auch die Instagram-Campagne ist in vollem Lauf. Dann einmal kurz durchatmen – der erste Teil der Arbeit ist geschafft. Doch die Pause währt nicht lange. In einer abschließenden Feedback-Runde teilen wir unsere Erfahrungen, analysieren die Anzahl der Aufrufe, kontrollieren, ob bei Werbung und Marketing alles nach Plan läuft und überlegen uns, was im nächsten Monat besser laufen könnte. Denn nach der Arbeit ist vor der Arbeit.

Auch wenn es in manchen Momenten stressig laufen kann, sind wir trotzdem alle mehr als dankbar Teil dieses Online-Magazins sein zu dürfen. Es ist uns nämlich, man kann es nicht anders sagen, ans Herz gewachsen.

Marija

Marija

4 Gedanken zu “Ein Blick hinter die Kulissen von GiPS online

  1. Auch mal interessant zu wissen, was sich hinter den Kulissen abspielt. Man weiß ja sonst nur, dass es immer super tolle Artikel gibt, die Website immer toll aussieht und neue Formate macht, wie jetzt den tollen tollen Podcast.

  2. Es ist einfach übelst krass was ihr alles in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt habt! Erst die Website und dann der Podcast.
    Großen respekt, was ihr da vorhabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.